Schweden entdecken
Altersgruppe: 15-18 Jahre

Elche – Wasser – Allemansrätten

Atemberaubende Natur und kulturelle Vielfalt – das ist Schweden! Und wir freuen uns, diese tolle Tour ins Land der Elche wieder anbieten zu können. In Schweden gilt wie in vielen nordischen Ländern, der Schweiz und Schottland das Jedermannsrecht. Dieses Gewohnheitsrecht erlaubt es, die Natur frei zu nutzen und unter gewissen Bedingungen auch frei zu zelten und Feuer zu machen. Wichtig dabei ist, nichts als Fußabdrücke zu hinterlassen, also allen Müll mitzunehmen und die Natur so zu hinterlassen, wie man sie vorgefunden hat. Und Natur hat Schweden jede Menge zu bieten: endlose Seen, dichte Wälder und ja, auch den ein oder anderen Elch. Und mit etwas Glück kann vielleicht auch ein Elch in freier Wildbahn erspäht werden, wer weiß.

Stadt – Land – Fluss

Die Tour „Schweden entdecken“ bietet Natur und Kultur gleichermaßen. Mit dem Kleinbus starten wir in Nürnberg und machen uns ab in den Norden. Am ersten Tag wird die Übernachtung noch in Deutschland stattfinden, am zweiten Tag setzen die Jugendlichen dann erstmals den Fuß auf schwedischen Boden. Übernachtet wird an diesem Tag im kleinen südschwedischen Ort Tällekullen. Ganz in der Nähe beginnt dann am nächsten Tag die 6-tägige Kanutour auf dem Ronnebyån nach Karlsnäsgarden, bei der die Gruppe mit Sack und Pack von Ort zu Ort paddelt und die unberührte Natur Schwedens auf ganz besondere Art und Weise entdecken kann. Jeden Tag wird auf einem anderen Zeltplatz entlang der Strecke kampiert. Damit sich die müden Arme ein wenig erholen können, ist auch ein Pausentag eingeplant. Vorerfahrung im Kanufahren ist übrigens nicht notwendig, aber körperliche Fitness muss vorhanden sein, denn es geht ganz schön auf die Kondition mehrere Tage hintereinander längere Strecken zu paddeln. Nach Ende der Kanutour fährt die Gruppe in Schwedens drittgrößte Stadt Malmö – Ausgangspunkt für kulturelle Besichtigungen, Tagesausflüge und gruppendynamische City Action! Zwei abwechslungsreiche Wochen mit viel Sport & Spaß sind hier garantiert!

Die Tour

Anreise nach Glücksburg – Tällekullen (bei Hovmantorp) – Skogsholm – Svartabäck – Näset – Langgöl – Karlsnäsgarden – Malmö – Nürnberg

Hinweis: Die Strecke kann sich aufgrund von Wetterbedingungen und Gruppenentscheidungen ändern!

Wichtig: Da wir viel Zeit im und am Wasser verbringen, müssen alle Teilnehmenden Schwimmkenntnisse haben!


Ort und Unterkunft

Die Übernachtung erfolgt in großen Gruppenzelten und auf Zeltplätzen entlang der Route. In Schweden wird die Gruppe außerdem gelegentlich vom „Jedermannsrecht“ Gebrauch machen und wildcampen. Nach Absprache in der Gruppe und je nach Tourplanung ist auch eine gelegentliche Übernachtung im Kleinbus möglich.


Verpflegung und Wissenswertes

Wir bieten insgesamt drei Mahlzeiten am Tag an, Frühstück, Mittagessen und Abendessen. Eine der Mahlzeiten ist immer warm, welche dies ist, hängt von der Örtlichkeit, dem Programm und den Wünschen der Gruppe ab. Tee, Leitungswasser, Obst und kleine Snacks stehen jederzeit zur Verfügung.

Gekocht wird gemeinsam – so ist das bei FFA üblich. Zusammen mit den Teamer*innen dürfen die Teilnehmenden schnippeln, brutzeln, rühren und braten. Denn auch das gehört zu unserem Konzept der Verantwortungsübernahme! Was gekocht wird, entscheidet die Gruppe in einer Abstimmung am Anfang der Woche.

Alles, was Sie sonst noch über eine Freizeit mit FFA wissen müssen, finden Sie hier: Was man vor der Freizeit wissen sollte!


Betreuer*innen

Die Freizeit wird geleitet durch zwei Freizeitleitungen, die mindestens 18 Jahre alt sind. Unsere Teamer*innen sind ehrenamtlich bei uns tätig und daher in der Regel keine pädagogischen Fachkräfte. Wichtig ist uns aber natürlich, dass sie gewisse Qualifikationen und Wissen mitbringen, daher müssen alle Betreuer*innen an einem Ausbildungskurs von FFA teilnehmen oder bereits Erfahrungen in anderen vergleichbaren Organisationen gesammelt haben. Da wir von den Pfadfindern abstammen und uns auch heute noch nach dem Konzept „Jugend führt Jugend“ orientieren, ist der Großteil unserer Freizeitleitungen junge Erwachsene. Je nach Gruppengröße fährt ggf. noch ein*e Fahrer*in mit. Weitere Informationen zu unseren Betreuer*innen und den Aufgaben, finden Sie hier.


Leistungen im Überblick

  • Übernachtung in Gruppenzelten
  • Vollverpflegung
  • Betreuung durch qualifizierte Jugendleiter*innen
  • Materialien für die Kanutour (Kanus, Paddel, Schwimmweste)
  • Alle Eintritte, Kurtaxen, Duschmarken und sonstige Gebühren
  • Hin- und Rückreise ab/bis Nürnberg mit dem Kleinbus

An- und Abreise

Treffpunkt am Beginn und Ende der Fahrt ist Nürnberg. Bis/Ab Nürnberg gilt Selbstanreise/-abreise.


Mindestteilnehmerzahl

10

Bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl ist die Durchführung garantiert. Wir behalten uns vor, die Freizeit auch mit weniger Teilnehmenden stattfinden zu lassen.


Kooperation und Rabatte

Fahrten-Ferne-Abenteuer Ferienwerk ist bundesweit als freier Träger der Jugendhilfe nach §75 SGB VIII anerkannt, daher besteht die Möglichkeit Zuschüsse durch das Jugendamt, Jobcenter, Landratsamt o.ä. zu erhalten. Für Informationen über Voraussetzungen und Ablauf, wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige Amt.
Auch eine Bezahlung mit Bildungs- und Teilhabe-Gutscheinen ist möglich.


Corona-Info

Wir stehen in häufigem Kontakt mit dem Bayerischen Jugendring und informieren uns regelmäßig über die aktuellen Bestimmungen in der Jugendarbeit. Sobald die Rahmenbedingungen für diese Veranstaltung feststehen, informieren wir alle Teilnehmenden per E-Mail.



Anmeldeschluss

27.07.2022